Ein Leichenwagen und seine Erlebnisse

Schlagwort: Ruine

Exkursionen 2022 – Mosel 1

River of Life (1)

Das Jahr hat erst begonnen und schon steht eine erste Reise mit Azrael auf dem Programm. Wenn alles klappt, starten wir am Donnerstag Nachmittag in eine Region, in der ich noch nicht gewesen bin.

Derzeit sind ja alle Planungen immer in Abhängigkeit der jeweils gültigen Corona bedingten Regelungen und der persönlichen Testergebnisse unter einem ständigen Vorbehalt.

Wo geht es hin?

Ziel ist diesmal die Mosel, genauer die Region um Traben-Trabach.

Auf der Karte oben seht ihr die für Freitag geplante Tour – einerseits mehrere jüdische Friedhöfe, teilweise in den Hängen versteckt und vergessen, andererseits Klöster und Ruinen von Burgen und Schlössern.

Ich bin gespannt, wie weit ich mit Azrael auf den vorgesehenen Wegen komme und wie anschließend das Vorwärtskommen zu Fuß sein wird.

Auf jeden Fall eine kleine Herausforderung für alle Beteiligten.

#staytuned

Kirchenruine Wachau

Orte der Magie

Diese Kirchenruine befindet sich unweit von Leipzig auf einem Friedhof. Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Wave-Gothic-Treffens finden dort auch Veranstaltungen statt.

Die Kirche wurde 1393 erbaut und erlebte in den zahllosen kriegerischen Auseinander-setzungen im Laufe der Jahrhunderte sicher einiges.

Der zweite Weltkrieg gab Ihr dann in Verbindung mit den nicht erfolgten Wiederaufbaumass-nahmen und Reparaturen den Rest.

Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass ich hier gerne mal ein #Nightshooting durchführen möchte.

Ich werde dieses Kleinod sicher dieses Jahr nochmals besuchen und freue mich jetzt schon darauf – allerdings wahrscheinlich nicht mit Azrael, da er dieses Jahr noch zwei größere Touren vor sich hat.

Meine Kamera habe ich aber auf jeden Fall dabei und ich freue mich schon, die Bilder dann hier wieder zeigen zu können.

Vergänglichkeit

Nicht nur Friedhöfe sind Orte, an denen die Vergänglichkeit unserer Existenz sichtbar ist:

Ruine Kollenburg

Zufällig bin ich auf diese wunderbare Burgruine am Main gestoßen, die mich beim ersten Anblick in Verzückung versetzt hat. Diese Mischung aus Verfall und Neubeginn durch den Bewuchs, übt ein ganz besonderen Charme aus und ist ein Besuch wert.

Leider ist es nicht möglich, mit Azrael zur Ruine zu kommen, aber ich bin mir sicher, ein #nightshooting wird noch stattfinden.

Da sie etwas abseits der „normalen“ touristischen Ströme liegt, bietet sie eine wunderbare Gelegenheit sich in Demut zu üben, ohne das die Stimmung drückend wäre.

Spuren der Vergänglichkeit

Täglich werden wir ständig angetrieben, höher, schneller, weiter als die anderen zu kommen, wir werden überflutet mit Anleitungen, wie wir unser Leben „verbessern“ können, wie wir uns aus der breiten Masse erheben können.

Ist das wirklich der Sinn unseres Lebens?

© 2024 AzraelsReisen

Theme von Anders NorénHoch ↑

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner